Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

Bundesteilhabegsetz kommt mit wichtigen Verbesserungen

Die Protestaktion #TeilhabeStattAusgrenzung war ein voller Erfolg! Die zweite und dritte Lesung im Bundestag hat entschieden zu Verbesserungen im geplanten Bundesteilhabegesetz geführt. Wir danken allen Unterstützern für Ihre Unterschrift und engagieren uns weiter für eine positive Entwicklung in der Sozialpolitik.
 
02.12.2016
 
Berlin. Die gestrige zweite und dritte Lesung des Bundesteilhabegesetzes im Bundestag hat zu entschiedenen Verbesserungen geführt. Die Protestaktionen #TeilhabeStattAusgrenzung, an der sich über 150.000 Menschen gegen die Diskriminierung von Menschen mit geistiger Behinderung beteiligten, zeigte also Wirkung! Die insgesamt 127 Änderungsanträge gehen auf wichtige Forderungen der Lebenshilfe ein und führen zu weiteren Verbesserungen für Menschen mit Behinderung.
 
Doch blieb unsere Forderung, auch Menschen mit Behinderung die in Wohnstätten leben, den vollen Anspruch der Pflegeversicherung zu gewähren, unerfüllt. Zumindest eine Ausweitung dieser Praxis konnte aufgrund der Proteste teilweise verhindert werden. Die Lebenshilfe Erfurt wird also weiterhin dafür kämpfen, dass auch Menschen mit Behinderungen in Wohnstätten nicht länger diskriminiert werden.
 
Das haben wir mit der Kampagne #TeilhabeStattAusgrenzung erreicht:
 

Zurück