Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

Danke an alle Mütter

10.05.2020

Deutschland hat die erste sehr ernste Phase der Corona-Pandemie überstanden. Dank des Lockdowns sind uns italienische Verhältnisse erspart geblieben. Das haben wir alle gemeinsam geschafft! Denn nur, weil so viele Menschen die neuen Regeln und Hygienemaßnahmen befolgt haben, ist uns das gelungen. Nun öffnen die ersten Branchen wieder ihre Türen. Fast so, als wäre nichts gewesen, können wir wieder durch die Innenstädte spazieren.

Nach vielen Wochen der Ungewissheit können auch Familien bis Juni schrittweise wieder in einen geregelteren Tagesablauf zurückkehren. Denn für sie war und ist die Corona-Pandemie eine große Herausforderung. Eine Mehrfachbelastung aus Kinderbetreuung, Homeoffice und finanziellen Sorgen machen den Familien nach wie vor zu schaffen. Es ist eine Erleichterung, dass sich Kinder wieder auf Spielplätzen austoben können und Kitas und Schulen langsam wieder öffnen. Dennoch müssen wir uns damit abfinden, dass eine Welt mit dem Coronavirus anders aussehen wird. Noch immer ist unklar, wann wir wieder zum Regelbetrieb zurückkehren können.

Auch für Familien mit Kindern mit Behinderung wird es eine Öffnung geben. In den vergangenen Wochen waren auch Förderschulen geschlossen. Infolgedessen betreuten die Eltern ihre Kinder ganztägig zu Hause und haben die Grenze ihrer Belastbarkeit erreicht. Wichtige Therapien, wie z.B. Logopädie, Ergotherapie oder Autismustherapie sind ausgefallen.Deswegen begrüßen wir es ausdrücklich, dass Förderschulen ebenfalls Schritt für Schritt wieder öffnen werden, Therapien langsam wieder stattfinden können und familienentlastende- und unterstützende Dienste ihre Arbeit wiederaufnehmen können.

Familien und insbesondere Mütter haben in den vergangenen Wochen unglaublich viel geleistet! Wir wollen am heutigen Muttertag allen Müttern dafür danken. Denn ihr habt einen richtig guten Job gemacht! Wir danken euch: für alle mühseligen Stunden des Homeschoolings, für die vielen warmen Mahlzeiten, für Geduld und Trost und besonders für die starken Nerven. Und insbesondere Müttern mit Kindern mit Behinderung wollen wir unsere Bewunderung aussprechen. Ihr seid in den letzten Wochen besonders verständnissvoll und geduldig gewesen. Ihr wart gleichzeitig liebevolle Mütter und Therapeuten. Wir sehen genau, was ihr täglich geleistet habt! Wir danken euch.

Zurück