Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

Mit Herz und Verstand für Menschen mit geistiger Behinderung

29.05.2020

Eine Gruppe von engagierten Eltern von Kindern mit geistiger Behinderung gründete vor nunmehr 30 Jahren die Lebenshilfe in Erfurt. Am 29. Mai 2020 feierten Klienten und Mitarbeiter trotz Corona-Beschränkungen und ausreichend Abstand zumindest ein bisschen die Erfolgsgeschichte des Unternehmens. Das philharmonische Orchester des Theater Erfurt hatte sich angekündigt und spielte zu Ehren des gemeinnützigen Vereins vor den Wohnstätten und am Haus am Bache ein kleines Ständchen. 

Auch der Mitbegründer und Vorstandsvorsitzender der Vereins - Uwe Kintscher - blickte auf 30 Jahre Lebenshilfe in Erfurt zurück: „Seit der Gründung der Lebenshilfe Erfurt konnten wir jedes Jahr mehr  Angebote und Dienstleistungen für Menschen mit Behinderung und ihre Angehörigen anbieten. Ich bin stolz darauf, dass es uns mit der Lebenshilfe in Erfurt gelungen ist, Teilhabe und Selbstbestimmung für Menschen mit geistiger Behinderung umzusetzen und Inklusion in Erfurt ein Gesicht zu geben.“

Nach nun 30 Jahren hat die Lebenshilfe in Erfurt sichtlich Spuren hinterlassen. Die Lebenshilfe Erfurt hat eine riesige Vielfalt von Einrichtungen, Diensten und Angeboten für Menschen mit Behinderung vom Kleinkind bis zum Senior. Darunter sind z.B. integrative Kitas, eine Frühförderung, stationäre und ambulante Wohnangebote, Eltern- Kind-Wohnen, Bildungskurse, Reisen  und viele mehr. 

Mit fast 100 Mitarbeitern mit Behinderung auf dem ersten Arbeitsmarkt, ist die Lebenshilfe Erfurt auch Pionierin der Inklusionsfirmen. Die 100-prozentige Tochter des Unternehmens, die Lebenshilfe Erfurt Service gGmbH, ist mit zahlreichen Dienstleistungen, wie z.B. Reinigung, Garten- und Landschaftsbau und Übernachtungen in modernen Gästehäusern in der Stadt Erfurt präsent. Größte Strahlkraft hat das Restaurant Caponniere im egapark mit seinen zahlreichen Außenständen im egapark und im Schlosspark Molsdorf. Wer hier schon einmal zu Besuch war, konnte erleben wie erfolgreich Menschen mit und ohne Behinderung zusammenarbeiten können.

Um eine weitere Möglichkeit der ganz gezielten Förderung der Lebensqualität von Menschen mit geistiger Behinderung in der Stadt Erfurt vorzuhalten, wurde am 31. März 2005 die Lebenshilfe Erfurt Stiftung gegründet. Ziel der Stiftung ist es vor allem, die Lebensqualität von Menschen mit geistiger Behinderung durch individuelle Hilfen und gezielte Projekte zu fördern. Die Stiftung bietet auch Angehörigen einen sicheren Weg, Vorsorge für Ihr behindertes Kind zu treffen.

Das alles und noch viel mehr ist Lebenshilfe in Erfurt. Mit Herz und Verstand hat sich das Unternehmen in den vergangenen 30 Jahren für Menschen mit Behinderung stark gemacht. Das Erfolgsrezept der Lebenshilfe Erfurt waren immer innovative und zukunftsweisende Konzepte und das Vertrauen in die eigenen Mitarbeiter. Denn hinter den zahlreichen Angeboten und Dienstleistungen für Menschen mit Behinderungen und die Bürger in Erfurt, stecken 450 engagierte Mitarbeiter, die mit Herzblut bei der Sache sind. Besuchen Sie die Lebenshilfe Erfurt jetzt auch auf Facebook und Instagram (@Lebenshilfe_Erfurt). 

Blechbläserquartett des Philharmonisches Orchesters Erfurt

Zurück