Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

Coronavirus - aktuelle Informationen

Das Coronavirus hat in den vergangenen Wochen den Alltag aller Menschen verändert. Auch in der Lebenshilfe Erfurt haben sich viele Veränderungen ergeben. Wir konnten einen großen Teil unserer Dienstleistungen und Angebote nicht fortführen. Umso dankbarer sind wir, dass wir mit der nun kommenden Phase der schrittweisen Öffnung wieder mehr Menschen im Alltag unterstützen können. Bisher ist es uns gelungen, alle KlientInnen, Kinder, Angehörige und MitarbeiterInnen vor dem Coronavirus zu schützen. 

Tagesstrukturangebote der Lebenshilfe Erfurt noch eingeschränkt

26.06.2020 14:00 Uhr. Nach vielen Wochen in denen die Werkstätten und Tagesförderangebote für Menschen mit Behinderung geschlossen waren, ermöglicht die Thüringer Verordnung wieder eine schrittweise Öffnung. Für unsere Tagesförderung und den Tagestreff besteht diese Möglichkeit seit Mitte Juni. Grundsätzlich ausgenommen von diesen Angeboten sind laut der aktuellen Regelungen bisher noch Menschen die zur Corona-Risikogruppe gehören. Wann, wem und in welchem Umfang die Rückkehr wieder ermöglicht werden kann, hängt von den räumlichen und personellen Ressourcen und den Infektionsschutzkonzepten vor Ort ab.

Aktuell können wir KlientInnen die auch unsere Wohn- und Betreuungsangebote nutzen eine Tagesstruktur im häuslichen Umfeld und in den Räumen der Tagesförderung bzw. des Tagestreffs anbieten. Da wir außerdem die Tagesbetreuung für eine Vielzahl von KlientInnen der Wohnstätten und ambulanten Wohngemeinschaften übernehmen, die aktuell noch nicht ihre Tagesstruktur außerhalb der Lebenshilfe Erfurt besuchen können, ist unser Angebot leider bis auf weiteres auf die o.g. Personengruppe beschränkt. Dies bedauern wir sehr. Sobald die Rahmenbedingungen auch Angebote für weitere KlientInnen zulassen, werden auch diese schrittweise wieder zurückkehren können. Wir hoffen Ihnen dazu im Laufe des Juli konkretere Perspektiven mitteilen zu können.

Erweiterung der Betreuungszeit in unseren Kitas

24.06.2020 09:00 Uhr. Durch die Lockerungsmaßnahmen im Bildungswesen sind alle Kindergärten und Schulen seit dem 15.06.2020 wieder täglich geöffnet. Die Notbetreuung ist offiziell beendet. Das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport gibt eine tägliche Betreuungszeit von 6 bis 8 Stunden vor.

Wir haben die räumlichen und personelle Kapazitäten in unseren Kitas noch einmal geprüft. Im Ergebnis erweitern wir in den Kindertagesstätten des Lebenshilfe Erfurt e.V. unsere Betreuungszeiten ab dem 01.07.2020. Wir bieten dann allen Kindern eine verlässliche, tägliche Betreuung von 07:00 bis 15:00 Uhr (inkl. Vesper) an. Die Abholzeiten je Betreuungsbereich sind von der zuständigen Kita-Leitung entsprechend der individuellen Kita- und Gruppenabläufe festgelegt. Wie bisher auch können Kinder von Eltern systemrelevanter Berufe darüber hinaus bis 16:00 Uhr betreut werden. Ab Juli 2020 fallen auch wieder die regulären Elternbeiträge für die Ganztagsbetreuung und die Essensbeiträge in Form der Vollverpflegungspauschale für alle Kinder an.

Unser Infektionsschutz- und Hygienekonzept ist an die Vorgaben des ThürSARS-CoV-2-KiSSP-VO angepasst und wird weiter umgesetzt. Es ist als Teil des Betreuungsvertrages zu verstehen. Alle Ihnen bekannten Festlegungen und Regelungen bleiben weiterhin bestehen; hier verweisen wir insbesondere auf das Maskengebot auf dem Kita-Gelände in der Hol- und Bringesituation und das Formular zum Gesundheitszustand.

Weitere Informationen unter: Info eingeschränkter Regelbetrieb 2

Öffnung der Werkstätten und neue allgemeine Thüringer Verordnung

16.06.2020 11:00 Uhr. Der Landesverband der Lebenshilfe Thüringen e.V. informiert Eltern und Angehörige von Menschen mit Behinderungen wieder in einem Informationsschreiben aktuell über die Entwicklungen in der Corona-Krise. Themen sind: die neue allgemeine Thüringer Verordnung, Ausbau der Test-Kapazitäten, weitere Öffnung der Kitas und Schulen, Lösung zur Finanzierung der Werkstattentgelte und weitere.

Zum Infoschreiben: Infobrief-Eltern 5

Zum Infoschreiben: Neue Regeln in Thüringen (leicht)

In einem Infoschreiben wird zusätzlich über die neuen Entwicklungen in Leichter Sprache informiert. Wir informieren Sie zur schrittweisen Öffnung der Werkstätten für Menschen mit Behinderung (WfbM) und den dafür geltenden wichtigen Regeln zum Infektionsschutz. Weiterhin informieren wir in Leichter Sprache über die Besuchsregeln in besonderen Wohnformen.

Zum Infoschreiben: Öffnung Werkstätten (leicht)

Zum Infoschreiben: Regeln in besonderen Wohnformen (leicht)

Grundlegende Infektionsschutzregeln zur Eindämmung des Coronavirus

11.06.2020 20:00 Uhr. Die Thüringer Landesregierung hat die neue Thüringer Verordnung über grundlegende Infektionsschutzregeln zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona-Virus SARS-CoV-2 verabschiedet. Sie tritt zum 13.06.2020 in Kraft.  Nach wie vor gilt es, die Empfehlungen des Robert Koch-Instituts, die arbeitsschutzrechtlichen Vorgaben sowie weitere einschlägige Infektionsschutzregeln insbesondere für Personal, Kunden, Nutzer, Besucher, Bewohner und Gäste, einzuhalten und umzusetzen. Ziel ist weiterhin die Reduzierung von Kontakten und der Schutz vor Infektionen. Den Link zur neuen Verordnung finden Sie unter: https://www.tmasgff.de/covid-19/verordnung

Für jede unserer Einrichtungen, Angebote und Dienste ist ein entsprechendes Infektionsschutz- und Hygienekonzept erarbeitet worden bzw. wird erarbeitet zum Schutz der MitarbeiterInnen, Kunden, NutzerInnen, Kinder, Besucher, BewohnerInnen und Gäste. Allgemein gelten weiterhin:  Einhaltung des Mindestabstands, verstärktes Reinigungs- und Desinfektionsregime, Händehygiene, Rücksichtnahme auf Risikogruppen, Nachverfolgung von Kontakten sowie Husten- und Niesetikette, Mund-Nasen-Bedeckung in Geschäften und dem ÖPNV.
 
Die neuen Lockerungsmaßnahmen bedeuten für die Lebenshilfe Erfurt folgende weitere Schritte:
  • In den Kitas des Lebenshilfe Erfurt e.V. findet ab dem 15.06.2020 für alle Kinder täglich eine Halbtagsbetreuung statt. Weitere Informationen: Erweiterter Regelbetrieb ab 15.06.2020
  • Die Einzelbetreuung des Familienunterstützenden-Dienstes (FUD) wird wieder verstärkt angeboten. Gern können Sie Ihre Anfrage an uns richten.
  • Alle Lebenshilfe Erfurt Tours-Reisen die in Gruppen in diesem Jahr stattfinden sollten, werden abgesagt und storniert. Eine Reiseplanung für das Jahr 2021 wird Ende August unter den dann bekannten Voraussetzungen bewertet. Der Reisekatalog für Erwachsene/ Kinder & Jugendliche erscheint dann eventuell später als erwartet.
  • In den Sommerferien werden keine Gruppenangebote unserer Ferienbetreuung stattfinden. Einzelbetreuung von SchülerInnen kann auf Anfrage angeboten werden und ist in Einzelfällen möglich.
  • Unser Restaurant Caponniere im egapark eröffnet am 18.06.2020 wieder. Wir stehen Ihnen wieder von Donnerstag bis Sonntag von 11:00 bis 19:00 Uhr zur Verfügung. In den Sommerferien haben wir von Montag bis Sonntag geöffnet. Sie können ebenfalls unsere Foodtrucks im egapark und im Schlosspark Molsdorf besuchen.
  • Das Gästehaus Pulverhütte im egapark ist im Betrieb und bietet ab dem 18.06.2020 auch wieder ein reichhaltiges Frühstücksbuffet an.
  • Für alle weiteren Einrichtungen und Dienstleistungen der Lebenshilfe Erfurt Gruppe gelten die bisherigen Bestimmungen zur Pandemiebekämpfung. In einigen Bereichen warten wir aktuell noch behördliche Entscheidungen ab, um weitere Lockerungen durchführen zu können. Sobald sich dazu Änderungen ergeben, werden wir Sie hier informieren. Außerdem können Sie sich auch auf dem Facebook- & Instagram-Kanal (@Lebenshilfe_Erfurt) der Lebenshilfe Erfurt informieren.
Diese Entscheidungen sind vom Vorstand und der Geschäftsführung der Lebenshilfe Erfurt im großen Verantwortungsbewusstsein  zum Infektionsschutz der MitarbeiterInnen, Kunden, NutzerInnen, Kinder, Besucher, BewohnerInnen und Gäste und für die weitere günstige Entwicklung des Infektionsgeschehens getroffen worden. Bitte beachten Sie, dass jeder für sich und für die Gemeinschaft in der Einhaltung dieser Regeln verantwortlich ist. Bitte unterstützen Sie uns auch weiterhin darin, die Pandemieentwicklung zu stabilisieren und Menschenleben zu schützen.

Tägliche Halbtagsbetreuung in den Kitas der Lebenshilfe Erfurt

11.06.2020 10:30 Uhr. Das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport hat am 09.06.2020 weitere Lockerungsmaßnahmen im Bildungswesen beschlossen. Ab dem 15.06.2020 sind alle Kindergärten und Horte wieder täglich geöffnet. Die Notbetreuung ist offiziell beendet. Seitens des Ministeriums ist weiterhin vorgegeben, dass im Rahmen des eingeschränkten Regelbetriebs eine tägliche Betreuungszeit von 6 bis 8 Stunden angestrebt werden soll.

Ab dem 15.06.2020 erweitern wir in den Kindertagesstätten des Lebenshilfe Erfurt e.V. demnach unsere Betreuungszeiten. Wir bieten allen Kinder eine tägliche Halbtagsbetreuung von 07:00 Uhr bis Nachmittags nach der Mittagsruhe (ohne Vesper) an. Die Abholzeiten je Betreuungsbereich sind von der zuständigen Kita-Leitung entsprechend der individuellen Kita- und Gruppenabläufe festgelegt. Wie bisher auch können Kinder von Eltern systemrelevanter Berufe darüber hinaus bis 16:00 Uhr betreut werden.

Für die Kinder, die durch den Fahrdienst befördert werden, bleiben die Beförderungszeiten des Fahrdienstes (Morgens und Mittags) bis einschließlich 26.06.2020 wie bisher bestehen. Kinder, die die erweiterten Betreuungszeiten bis nach der Mittagsruhe in Anspruch nehmen, sind von ihren Eltern (oder Abholberechtigten) von der Kita abzuholen.

Seitens des Landes Thüringen ist außerdem vorgesehen, dass für den Zeitraum vom 01.04. bis 30.06.2020 keine Elternbeiträge für die Kindertagesbetreuung erhoben werden. Genaue Details dazu liegen uns bisher nicht vor. Die Lebenshilfe Erfurt wird auch im Juni 2020 keine Elternbeiträge von Ihnen einziehen. Unsere Finanzbuchhaltung veranlasst diese Aussetzung der Beiträge und alle notwendigen Änderungen automatisch.

Weitere Informationen unter: Erweiterter Regelbetrieb ab 15.06.2020

Mit Herz und Verstand für Menschen mit geistiger Behinderung

29.05.2020 12:00 Uhr. Heute vor 30 Jahren hat eine Gruppe engagierter Eltern den Lebenshilfe Erfurt e.V. gegründet. In den vergangenen Jahren haben wir viele Spuren in Erfurt hinterlassen. Eigentlich waren anlässlich unseres großen Jubiläums viele Feiern mit unseren KlientInnen, Angehörigen, Kindern, MitarbeiterInnen und Erfurtern geplant. Aufgrund des Coronavirus mussten wir unsere Pläne nun aber ändern. Sie haben ab heute aber die Gelegenheit uns digital zu gratulieren! Anlässlich unseres Jubiläums haben wir eine Facebook-Seite und eine Instagram-Seite (@lebenshilfe-erfurt) gegründet. Auf diesen sozialen Netzwerken erhalten Sie zukünftig auch alle wichtigen Informationen rund um die Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie bei der Lebenshilfe Erfurt.

Weitere Informationen unter: Pressemitteilung Jubiläum Lebenshilfe

Neue Besuchsregelung für Wohnstätten

26.05.2020 16:30 Uhr. In den Wohnstätten 10 und 10a der Lebenshilfe Erfurt können nun wieder Besucher empfangen werden. Das Gesundheitsamt in Erfurt hat unserem Besuchskonzept nun zugestimmt. Voraussetzung für Besuch durch Angehörige in unseren Wohnstätten ist die Anerkennung der Besuchsregelungen sowie die Angabe zum Gesundheitsstatus in einem Kurzscreening. Besuche können nun für eine definierte Person, unter Einhaltung der Abstands- und Hygienebestimmungen für bis zu 1,5 Stunden im Besucherraum oder im Garten erfolgen. Für jeden Besuch ist eine vorherige Terminabstimmung zwingend notwendig. 

Besuche bei den Angehörigen können ebenfalls ein bis zweimal monatlich unabhängig von der Dauer erfolgen. Unter Einhaltung der Abstands- und Hygienebestimmungen können Angehörige dann zuhause besucht werden. 

Sollte es einen Infektionsfall in einer Einrichtung geben, wird diese Besuchsregelung ausgesetzt. Besuche von oder bei Personen, bei denen Infektionsverdacht bzw. ungeklärte Symptome bestehen, sind von der Besuchsregelung ausgeschlossen.

Wiederaufnahme der Kindertagesbetreuung in Lebenshilfe Kitas

22.05.2020 14:30 Uhr. Das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport (TMBJS) hat die verfügte Schließung der Kindertagesstätten dem Grunde nach aufgehoben und gibt den Einrichtungen die Möglichkeit, aus dem Notbetrieb in den eingeschränkten Regelbetrieb zu wechseln. Wir haben daraufhin für Sie und Ihre Kinder ein Konzept zur Wiederaufnahme der Kindertagesbetreuung in den Integrativen Kindertagesstätten der Lebenshilfe Erfurt entwickelt. 

Ab dem 02.06.2020 können alle Kinder wieder täglich von montags bis freitags in die Kita kommen. Mit dem Wechsel in den eingeschränkten Regelbetrieb endet die Notbetreuung in den Kitas der Lebenshilfe Erfurt. Wir bieten allen Kindern eine Halbtagsbetreuung von 07:00 Uhr bis nach dem Mittagessen an. Die Abholzeit je Betreuungsbereich sind von der Kita-Leitung entsprechend der individuellen Kita- und Gruppenabläufe festgelegt. 

Für Eltern, deren Kinder bisher die Notbetreuung in Anspruch nehmen durften, wird es ebenfalls ab dem 02.06.2020 Veränderungen geben. Ausschließlich Kinder von Eltern aus systemrelevanten Berufen bieten wir darüber hinaus eine Betreuung bis 16:00 Uhr an. Weitere Informationen zur Durchführung unter: eingeschränkter Regelbetrieb Kitas 

Weitere Informationen unter: Thüringer Ministerium Corona

Was Sie nun beachten müssen

19.05.2020 11:30 Uhr. Der Landesverband der Lebenshilfe Thüringen e.V. macht in einem weiteren Informationsschreiben für Eltern, auf die herausfordernde Lage von Menschen mit geistiger Behinderung aufmerksam. Außerdem wird noch einmal übersichtlich zusammengefasst, wo welche Lockerungen der Corona-Maßnahmen in Kraft treten und was Sie nun beachten müssen. Weitere Informationen unter: Infoschreiben 15.05.2020

Neue Corona-Lockerungen bei der Lebenshilfe Erfurt

13.05.2020 20:00 Uhr. Die Landesregierung hat sich über ihr weiteres Vorgehen bei der Pandemiebekämpfung verständigt. Die Thüringer SARS-CoV-2-Maßnahmenfortentwicklungsverordnung vom 12. Mai 2020  ist entsprechend auf diejenigen Aspekte konzentriert, die überregional und landeseinheitlich geregelt werden müssen. Deshalb sollen künftig die Landkreise und kreisfreien Städte die Entscheidungen treffen, die auf der Grundlage von Hygiene- und Abstandskonzepten sowie konkreten Schutzmaßnahmen zum Pandemiemanagement - gemessen am lokalen Infektionsgeschehen - erforderlich sind.

Die Lebenshilfe Erfurt-Gruppe ist sehr erfreut darüber, dass wir nun mit den ersten Lockerungen wieder mehr Angebote für unsere Kinder, KlientInnen, NutzerInnen, Eltern und Angehörige anbieten können. Trotz der Normalität die Sie und wir uns alle wünschen, ergeben sich nun neue Herausforderungen. Denn die Verhaltens- und Schutzmaßnahmen und Vorgaben sind in vielen unseren Angeboten nur schwer zu integrieren. Den nun bevorstehenden Lockerungen wollen wir uns verantwortungsvoll stellen, um auch weiterhin KlientInnen, Kinder, Angehörige und MitarbeiterInnen vor einer möglichen Ansteckung zu schützen. Die neuen Lockerungsmaßnahmen bedeuten für die Lebenshilfe Erfurt folgende weitere Schritte:

Lockerung des Betretungsverbots für die Interdisziplinäre Frühförderstelle (IFF): Im Rahmen der Komplexleistung kann nun sowohl die Frühförderung als auch die Therapie in der Frühförderstelle wieder durchgeführt werden. Im besonders sensiblen Bereich der Frühförderung gelten besondere Verhaltensregeln, Schutz- und Hygienemaßnahmen. Darüber hinaus können die Förderung, Therapie und Beratung weiterhin in digitaler Form oder telefonisch erfolgen. Hausbesuche sind im besonderen Einzelfall wieder möglich.

Die Tagesförderung und die Tagesstruktur bleiben nach wie vor geschlossen. Betretungsverbote gelten weiterhin.

Kitas der Lebenshilfe Erfurt: Ab dem 18. Mai 2020 erfolgt ein nächster Erweiterungsschritt bei der Notbetreuung. Zusätzlich können ab dann alle Vorschulkinder und ihre Geschwister in die Notbetreuung unserer Kitas aufgenommen werden, unabhängig davon, ob ihre Eltern zum bisher definierten Berechtigtenkreis gehören. Unverändert gelten die bisherigen Zugangsregelungen für die Notbetreuung aller anderen Kinder.

ALLE für die Inanspruchnahme der Notbetreuung berechtigte Eltern/ Elternteile bitten wir weiterhin um Voranmeldung des Betreuungsbedarfes für Ihr/e Kind/er bis Donnerstag für die Folgewoche (in der Woche vom 18.05. bis 22.05.2020 wegen des Feiertages bitte bis Dienstag 19.05.2020):

Kita Schmetterling: 0361/ 600 7117 oder per Mail an schmetterling@lebenshilfe-erfurt.de
Kita Strolche: ausschließlich per Mail an strolche@lebenshilfe-erfurt.de
Kita Kinderland: ausschließlich per Mail an kinderland@lebenshilfe-erfurt.de

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass nur angemeldete Kinder betreut werden können.

Das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport, hat am 12. Mai 2020 entschieden, dass die Betreuung in den Kitas bis spätestens 15.06.2020 in den eingeschränkten Regelbetrieb übergehen soll. Die Hoheit des Handelns im Corona-Pandemiemanagement liegt nun auch für die Kindertagesbetreuung bei den Städten, Landkreisen und Kommunen. Für Erfurt und die Erfurter Kitas liegen noch keine Verfahrensweisen oder Regelungen seitens der Stadtverwaltung Erfurt, des Jugendamtes oder des Gesundheitsamtes vor. Die Lebenshilfe Erfurt als Kita-Träger wird dieses abwarten, bevor wir Entscheidungen in der konkreten Umsetzung des eingeschränkten Regelbetriebes in unseren Kitas treffen. Auch hoffen wir dahingehend auf ein einheitliches Vorgehen aller Kita-Träger in Erfurt. Wir bitten Sie um Verständnis dafür, dass die Lebenshilfe Erfurt sowohl für die Kinder und Familien, aber auch für die MitarbeiterInnen sehr verantwortliche und tragfähige Entscheidungen treffen müssen. Eltern erhalten schnellstmöglich Informationen zum weiteren Vorgehen hinsichtlich der Kindertagesbetreuung.

Die Einzelbetreuung im Rahmen des Familienunterstützenden Dienstes (FUD) kann schrittweise wieder angeboten werden. Wir nehmen Kontakt mit Ihnen auf. Gern können Sie Ihre Anfragen auch wieder an uns richten.

Die Lebenshilfe Erfurt Tours - Reisen in Gruppen sind bis auf Weiteres nicht erlaubt.

MIA-Club-Veranstaltungen, Bildungskurse, Sportkurse und Disco werden bis 31.08.2020 nicht angeboten.

Beratungen (Sozialberatung, Krisenintervention) sind in digitaler Form, telefonisch oder wieder persönlich, als Einzelberatungstermine möglich.

Das Service im Brühl bleibt bis auf Weiteres geschlossen.

Die Gästehäuser (Pulverhütte und Dreibrunnen) und unsere Gastronomie (Caponniere, Mia Café) bleiben bis auf Weiteres geschlossen. Die Schutz- und Hygienevorgaben liegen uns von der Stadtverwaltung Erfurt noch nicht vor. Diese müssen wir abwarten, um eine mögliche Öffnung vorzubereiten.

Neue Besuchsregeln in den Wohnstätten

12.05.2020 10:00 Uhr. Mit den erweiterten Lockerungen der Corona-Maßnahmen sollen die Besuchseinschränkungen in Pflegeheimen und Wohnstätten ab dem 13.05.2020 gemildert werden. Um dennoch alle BewohnerInnen, MitarbeiterInnen und BesucherInnen vor dem Coronavirus zu schützen, müssen alle Einrichtungen ein Hygienekonzept entwickeln. Zum gegenwertigen Zeitpunkt warten wir auf klare Richtlinien vom Land Thüringen, um unser Hygienekonzept daran auszurichten. Weitere Informationen unter: Lockerung der Besuchsregeln Lebenshilfe Erfurt

Danke an alle Mütter

10.05.2020 09:00 Uhr. Familien und insbesondere Mütter haben in den vergangenen Wochen unglaublich viel geleistet! Wir wollen am heutigen Muttertag allen Müttern dafür danken. Denn ihr habt einen richtig guten Job gemacht! Wir danken euch: für alle mühseligen Stunden des Homeschoolings, für die vielen warmen Mahlzeiten, für Geduld und Trost und besonders für die starken Nerven. Und insbesondere Müttern mit Kindern mit Behinderung wollen wir unsere Bewunderung aussprechen. Ihr seid in den letzten Wochen besonders verständnissvoll und geduldig gewesen. Ihr wart gleichzeitig liebevolle Mütter und Therapeuten. Wir sehen genau, was ihr täglich geleistet habt! Wir danken euch. Weitere Informationen: Muttertag

Situation von Eltern mit Kindern mit geistiger Behinderung in der Corona-Krise

05.05.2020 10:30 Uhr. Der Landesverband der Lebenshilfe Thüringen e.V. informiert in einem aktuellen Informationsschreiben über wichtige Neuigkeiten für Menschen mit Behinderung. Sie weisen auf die besonders herausfordernde Situation der Eltern mit Kindern mit geistiger Behinderung in der Corona-Krise hin. Da die Förderschulen geschlossen sind, fallen auch wichtige Therapien wie z.B. Logopädie, Ergotherapie oder Autismustherapie aus. Infolgesdessen betreuen die Eltern ihre Kinder ganztägig zu Hause und haben die Grenze ihrer Belastbarkeit erreicht. Sie fördern die Durchführung von Maßnahmen der Förderung zu Hause, einen Fahrplan zur schrittweisen Öffnung der Förderschulen sowie ein größeres Kontingent an Verhinderungspflege.

Diese und weitere Themen unter: Elterninfo Mai

Erweiterte Notbetreuung und Regelung zu Kitabeiträgen

27.04.2020 16:00 Uhr. Die Notbetreuung in den Kitas der Lebenshilfe Erfurt wurde ab dem 27. April 2020 schrittweise für bestimmte Bedarfs- und Berufsgruppen erweitert. Die maximale Gruppengröße für die Notbetreuung in den Kindertageseinrichtungen wird angepasst und auf zehn Kinder pro Gruppe beschränkt. Ab dem 11. Mai 2020 ist eine weitere Öffnung der Notbetreuung in Aussicht gestellt worden, soweit es die Entwicklungen des Infektionsgeschehens und die personellen und räumlichen Ressourcen in der jeweiligen Einrichtung der Kita erlauben. Darauf bereiten wir uns jetzt vor!

Viele Eltern fragen verständlicherweise weiterhin bzgl. der Elternbeiträge und dem Essensgeld. Wenn Sie für Ihr Kind die Notbetreuung nicht in Anspruch nehmen können, müssen Sie auch keine Elternbeiträge zahlen. Für den Monat April wird die Abbuchung der Elternbeiträge wieder ausgesetzt. Für das Essensgeld wird eine Pauschale fällig.

Weitere Infos unter: Elterninfo Kitas April 2020

Herausfordernde Zeiten für Eltern und Angehörige

24.04.2020 12:00 Uhr. Angehörige von Menschen mit Behinderung stehen in diesen herausfordernden Zeiten der Corona-Krise vor neuen Aufgaben. Das Betretungs- und Betreuungsverbot in den Werkstätten und das Besuchsverbot in den Wohnstätten, sind nur einige Beispiele, die zeigen welchen Einschränkungen das alltägliche Leben unterliegt. Sie, liebe Eltern und Angehörige, leisten eine hervorragende Arbeit!  Wir möchten Ihnen unsere Anerkennung dafür aussprechen! Wir informieren Sie in einem Informationsschreiben über wichtige Neuerungen für Eltern und Angehörige in der Corona-Krise in Thrüingen: Infoschreiben.

Zahlreiche Behelfsmasken für die Lebenshilfe Erfurt

21.04.2020 14:00 Uhr. In den vergangenen Wochen haben viele ehrenamtliche Unterstützer für die Lebenshilfe Erfurt Behelfsmasken genäht. Nun ist es bereits gelungen, viele MitarbeiterInnen, die im Kontakt mit KlientInnen stehen, mit einer großen Anzahl an Behelfsmasken zu versorgen. Für das geleistete Engagement sind wir allen Helfern sehr dankbar! Sie haben effektiv dazu beigetragen, dass wir in dieser präventiven Phase zusätzliche Hygienemaßnahmen durchführen konnten.

Mit der ab dem 24.04.2020 geltenden Schutzmaskenpflicht in Thüringen steigt jedoch unser Bedarf an Behelfsmasken wieder. Wir freuen uns weiterhin, wenn engagierte MitarbeiterInnen oder ehrenamtliche HelferInnen uns Behelfsmasken als kostenfreie Spende überlassen. Noch einmal vielen Dank für Ihr Engagament!

Erste Lockerung der Corona Maßnahmen

17.04.2020 18:00 Uhr. Nach der Telefonkonferenz zwischen Bundeslanklerin Angela Merkel mit den MinisterpräsidentInnen der Bundesländer am 15.04.2020 hat die Thüringer Staatskanzlei einen Kabinettsbeschluss zu den weiteren Schritten zur Eindämmung der Corona-Pandemie in Thüringen vorgelegt. Demnach wir die Thür. SARS-CoV-19-Eindämmungsmaßnahmenverodnung an die aktuelle Situation angepasst und bis 04.05.2020 verlängert.Damit treten schrittweise erste Lockerungen der Maßnahmen in Kraft, weil es bis hierhin gelungen ist, die Pandemie gut zu beherrschen und das Gesundheitssystem nicht zu überlasten.

Die geplanten weiteren Schritte bedeuten für die Lebenshilfe Erfurt:

  • Die Kindertagesstätten des Lebenshilfe Erfurt e.V. bleiben nach wie vor geschlossen. Im Mai soll ein schrittweiser Wiedereinstieg in eine reguläre Kindertagesbetreuung beginnen. Klare Regelungen hierzu sind in Arbeit. Die Berechtigtengruppen für die Notbetreuung in den Kitas sollen ausgeweitwt werden. Bis eine neue Regelung hierzu vorliegt, gelten die bisherigen Zugangsregelungen für die Notbetreuung. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Entscheidungen über eine erweiterte Aufnahme erst mitdem Vorliegen einer neuen Regelung treffen können. Für die Inanspruchnahme der Notbetreuung berechtigte Eltern/ Elternteile bitten wir weiterhin, sich telefonisch in unseren Kitas zu melden:
Kita Schmetterling: 0361/ 600 7117
Kita Strolche: 0361/ 600 7310
Kita Kinderland: 0361/ 600 7300
  • Die Tagesförderung und Tagesstruktur bleiben nach wie vor geschlossen.
  • Das Besuchsverbot in den Wohnstätten bleibt unverändert bestehen. Hierzu wurden alle Angehörigen ausführlich informiert.
  • Die Förderung, Therapie und Beratung für Kinder und Familien in unserer Interdisziplinären Frühförderstelle können durch die Nutzung digitaler Medien oder telefonisch erfolgen. Ein unmittelbarer persönlicher Kontakt ist weiterhin nicht möglich.
  • Der Familienunterstützende Dienst zur Entlastung der Familien und Angehörigen von Menschen mit geistiger Behinderung bleibt auch weiterhin eingestellt und kann nur im Sinne einer Notfall-Betreuung angeboten werden. Bitte wenden Sie sich hierzu an: 0361/ 600 700

Corona Alltag in Leichter Sprache

08.04.2020 14:00 Uhr. Für viele Menschen hat sich mit der Corona-Krise der ganze Alltag sehr verändert. Wir haben eine besondere Website gefunden, die wir Ihnen heute empfehlen wollen. Auf der Website www.corona-leichte-sprache.de kann man hilfreiche Tipps für die Zeit des Corona-Virus bekommen, z.B.: richtig Hände waschen, Koch-Rezepte, Ausmal-Bilder, Yoga-Übungen. Die ganze Website ist in Leichter Sprache! Viel Spaß beim Entdecken.

Danke an alle Helfer

06.04.2020 13:30 Uhr. Die Corona-Krise hält uns nun schon seit einigen Wochen in Atem. In der aktuellen Situation kann niemand verlässlich abschätzen, wie lange diese Situation noch andauern wird. Umso wertvoller sind all die Leistungen der vielen Menschen, die in dieser schwierigen Zeit dafür sorgen, dass die Lebenshilfe Erfurt weiterhin ihre wichtige Arbeit für Menschen mit Behinderung fortführen kann.

Wir möchten allen MitarbeiterInnen, die in vorderster Front, im direkten Kontakt mit KlientInnen im Bereich Wohnen, in den Kitas in der Notbetreuung und im Familienunterstützenden Dienst weiter tätig sind unseren großen Dank aussprechen. Wir danken auch den MitarbeiterInnen, die indirekt für das Wohlergehen der KlientInnen sorgen, z.B. in der Küche und in der Reinigung. Und wir danken zusätzlich allen MitarbeiterInnen, die sich im Hintergrund (z.B. Homeoffice) weiterhin für die Lebenshilfe Erfurt engagieren.

Dass wir in dieser schwierigen Zeit zusammenhalten, zeigt auch die große Reaktion auf unseren Aufruf für selbstgenähte Behelfsmasken. Es haben sich innerhalb kürzester Zeit viele Menschen gemeldet, um uns zu unterstützen. Für dieses Engagement sind wir sehr dankbar! Denn nun ist es bereits gelungen alle MitarbeiterInnen, die bei der Lebenshilfe Erfurt im Dienst sind, mit ausreichend Masken zu versorgen.

Aufruf: Behelfsmasken für die Lebenshilfe Erfurt nähen

31.03.2020 13:30 Uhr. Bisher ist die Lebenshilfe Erfurt noch niemand an COVID-19 erkrankt. Dafür sind wir dankbar!Diese Präventionsphase wollen wir nun nutzen und suchen ehrenamtliche Mitstreiter, die für die Lebenshilfe Erfurt Behelfsmasken nähen. Sie sollen zusätzlich zum professionellen Mundnasenschutz genutzt werden. Haben auch Sie ein Nähtalent und noch ausreichend Materialien zuhause? Dann melden Sie sich bei Frau Beetz unter j.beetz@lebenshilfe-erfurt.de

Die Behelfsmasken sollten folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • mindestens 3-lagigen Stoff nutzen
  • Mund und Nase bedecken
  • bei 60 – 90 Grad waschbar sein

Für Ihre Unterstützung erhalten Sie eine Ehrenamtspauschale. Damit vergüten wir Ihre Arbeitszeit und auch das Material, dass Sie uns zur Verfügung stellen müssen. Bitte kontaktieren Sie uns aber bevor Sie loslegen, damit wir einplanen können, wann wir mit welchen Mengen rechnen können.

Kitabeiträge und Essensgebühren werden ausgesetzt

26.03.2020 18:00 Uhr. Die angeordnete Schließung von Kindertageseinrichtungen hat uns alle, aber vor allem Eltern, vor große Herausforderungen gestellt. Die Eltern sind unseren Fachkräften vor Ort mit sehr viel Verständnis und Einsicht begegnet. Die Notbetreuung konnte dadurch auf ein Minimum reduziert und damit der weiteren Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 entgegengewirkt werden. Dafür möchten wir Ihnen herzlich danken. 

Das Thüringer Bildungsministerium, die kommunalen Spitzenverbände und die Liga der freien Wohlfahrtspflege in Thüringen haben sich auf einen sogenannten Kita-Pakt geeinigt:

Die Verantwortlichen der Thüringer Landesregierung haben am 24.03.2020 geregelt, dass der Freistaat die Kosten der Kita-Betreuung für diejenigen Eltern übernimmt, die eine Notbetreuung ihrer Kinder nicht in Anspruch nehmen können. Weitere Informationen unter: Elterninfo - Kitabeiträge

Informationen in Leichter Sprache

25.03.2020 14:00 Uhr. Das Coronavirus hat sich zu einer internationalen Pandemie entwickelt. Da das Virus ganz neu ist, ist das Internet voller Informationen darüber. Täglich kann man neue erschreckende Überschriften zur aktuellen Lage lesen. Viele Informationen widersprechen einander oder sind ganz und gar falsch. Das ist vor allem für Menschen mit Behinderung eine Herausforderung. Auf dieser Website erhalten Sie deswegen auf der rechten Seite wichtige Informationen zum Coronavirus in Leichter Sprache. Wir halten Sie hier auf dem aktuellen Stand.

Informationsportal für Mitarbeiter

19.03.2020 15:00 Uhr. Für viele MitarbeiterInnen in der Lebenshilfe Erfurt hat sich viel geändert. Auf einem gesonderten Informationsportal erhalten Sie alle wichtige Informationen zur Arbeit in der Lebenshilfe Erfurt in Zeiten der Corona-Pandemie.Bitte informieren Sie sich tagesaktuell über neue Entwicklungen.

Zum Portal: www.portal.lh-ef.de

Familienunterstützender Dienst und Interdisziplinäre Frühförderstelle geschlossen

17.03.2020 17:30 Uhr. Die Interdisziplinäre Frühförderstelle muss ihre Angebote weiter einschränken. Am 15.03.2020 haben wir angekündigt, dass die Frühförderung im Rahmen der Hausfrühförderung weiterhin stattfinden kann. Leider müssen wir nun auch die Hausfrühförderung vom 18.03. bis zum 19.04.2020 einstellen.

Der Familienunterstützende Dienst zur Entlastung der Familien und Angehörigen von Menschen mit geistiger Behinderung kann ebenfalls im Zeitraum vom 18.03 bis zum 19.04.2020 nicht stattfinden. Wir informieren Sie zeitnah, sobald wir diese Dienste wieder anbieten können.

Restaurant Caponniere und Gästehauser der Lebenshilfe Erfurt geschlossen

17.03.2020 16:45 Uhr. Die Caponniere, unser beliebtes Restaurant im egapark, musste leider im Rahmen der Allgemeinverfügungen zur Vorbeugung des Coronavirus geschlossen werden. Auch alle geplanten Veranstaltungen entfallen. Ebenfalls betroffen sind unsere Gästehäuser: Pulverhütte im egapark und Dreibrunnen im Luisenpark. Das Gästehaus Pulverhütte wurde am 06.03.2020 erstmals unter der Leitung der Lebenshilfe Erfurt feierlich eröffnet. Das Gästehaus Dreibrunnen, welches Sie eventuell unter dem Namen „Gästehaus am Luisenpark“ kennen, befindet sich aktuell in einem umfassenden Modernisierungsprozess. Wir informieren Sie zeitnah, sobald unsere Häuser wieder zur Verfügung stehen. Bis dahin können Sie sich auch auf den Websites www.caponniere.de und www.gaestehaeuser-erfurt.de informieren.

Besuchsverbot in den Wohnstätten

17.03.2020 12:00 Uhr. Die BewohnerInnen unserer Wohnstätten dürfen nicht mehr besucht werden. Durch die Reduzierung der Kontakte soll die weitere Verbreitung des Coronavirus minimiert werden. Bitte haben Sie Verständnis für diese Maßnahme, denn unsere BewohnerInnen gehören zu einer besonders gefährdeten Risikogruppe. Bisher ist es uns gelungen, alle BewohnerInnen effektiv vor dem Virus zu schützen.

Auch in allen weiteren Wohn- und Betreuungsangeboten der Lebenshilfe Erfurt wurden Vorkehrungen zur Minimierung von Kontakten getroffen. Diese werden individuell für die Einrichtungen abgestimmt.

Als Angehöriger oder Familienmitglied unserer KlientInnen haben Sie jetzt vielleicht viele Fragen. Dafür haben wir Verständnis. Sie erreichen unsere Einrichtungen unter: 

Wohnstätten/ Tagesförderung 0361 / 6007410
Eltern-Kind-Wohnen 0361/ 5116081
Betreuung- und Pflege inklusiv 0361/ 51159219

Empfehlungen der Lebenshilfe zu COVID -19

16.03.2020 15:30 Uhr. Das Coronavirus breitet sich in Deutschland aus. Viele Menschen haben dazu Fragen. Darum hat die Bundesvereinigung der Lebenshilfe wichtige Empfehlungen zu vorbeugenden Maßnahmen auf ihrer Website zusammengetragen. Viele Informationen stehen auch in Leichter Sprache zur Verfügung. Zur Website: Empfehlungen zum Coronavirus

Tagesförderung und Tagestreff auch ab Dienstag geschlossen

15.03.2020 15:30 Uhr. Die Tagesförderung in der Ottostraße und der Tagestreff im Haus am Bache sind ebenfalls im Zeitraum vom 17.03.2020 bis 19.04.2020 geschlossen.

Hausfrühförderungen finden weiterhin statt

15.03.2020 15:15 Uhr. Die Hausfrühförderung der Frühförderung der Lebenshilfe Erfurt können weiterhin stattfinden. Unsere MitarbeiterInnen stehen Ihnen dafür gern in ihrem häuslichen Umfeld zur Verfügung. Alle medizinisch-therapeutischen Behandlungen, die in Kitas oder in den Räumen unserer interdisziplinären Frühförderstelle in der Heinrichstraße 89 in Erfurt  geplant waren, können im Zeitraum vom 17.03.2020 bis 19.04.2020 nicht stattfinden.

Notfallbetreuung für wichtige Infrastruktur-Berufe möglich

15.03.2020 15:00 Uhr. Auf Weisung des Thüringer Ministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie werden die Kitas der Lebenshilfe Erfurt wegen der Corona-Pandemie ab Dienstag, 17.03.2020 bis zum Ende der Osterferien am 19.04.2020 geschlossen.

Für Familien, wo beide Elternteile bzw. alleinerziehende Elternteile in Arbeitsbereichen tätig sind, die zur Aufrechterhaltung wichtiger Infrastrukturen (z.B. Gesundheitswesen, Versorgung, Polizei, Feuerwehr, o.ä.) erforderlich sind, werden wir entsprechend der noch erfolgenden behördlichen Regelungen eine Notfallbetreuung anbieten. Betroffene Eltern/ Elternteile bitten wir, sich telefonisch in unseren Kitas zu melden.

Kita Schmetterling 0361/ 6007 117
Kita Strolche 0361/ 6007 310
Kita Kinderland 0361/ 6007 300

Veranstaltungen der Lebenshilfe Erfurt abgesagt

13.03.2020 16:00 Uhr. Aufgrund einer Allgemeinverfügung der Stadt Erfurt müssen wir zahlreiche Veranstaltungen in der Lebenshilfe Erfurt im Zeitraum vom 13.03.2020 bis zum 19.04.2020 absagen. Betroffen sind folgende Bereiche: Ausflüge, Sportangebote, Bildungsangebote, Disco, Reisen und die Schließung des Café MIA. Wir bitten um Verständnis.

Kitas und Schulen schließen ab Dienstag

13.03.2020 15:30 Uhr. Ab Dienstag, den 17.03.2020 sind laut Ministerpräsident Bodo Ramelow alle Kitas und Schulen in Thüringen geschlossen. Damit folgt Thüringen dem Beispiel von vielen Bundesländern in Deutschland, um die weitere Verbreitung des Coronavirus zu verlangsamen. Am Montag, den 16.03.2020 halten wir in den Kitas der Lebenshilfe Erfurt eine Notfallbetreuung für unsere Kinder und die Kinder unserer MitarbeiterInnen bereit. Ab Dienstag sind alle Kitas der Lebenshilfe Erfurt geschlossen.

Geschlossene Schulen und Kitas, Dienstreisen und Angst vor Lohnausfall. Die Ausbreitung des Coronavirus verunsichert zahlreiche ArbeitnehmerInnen. Wie reagiert der Arbeitgeber, wenn die Kinder zuhause betreut werden müssen? Wer zahlt das Gehalt, wenn ein Unternehmen schließen muss? Hier erhalten Sie umfangreiche Informationen: Rechte & Pflichten Arbeitsrecht & Kinderbetreuung

Offizielle Informationsquellen zum Coronavirus nutzen

11.03.2020 12:30 Uhr. In den vergangenen Tagen wurden so genannte „Fake News“ in den sozialen Medien zum Coronavirus veröffentlicht. Panickmacke per WhatsApp und Co. sind gefährlich. Verlässliche Informationen zum Coronavirus erhalten Sie auf den Internetseiten der Thüringer Ministerien und des Robert Koch Instituts.

Verhalten bei Krankheitszeichen

10.03.2020 14:30 Uhr. Wenn bei Ihnen, Ihrem Kind oder in Ihrer Familie Krankheitszeichen wie Husten, Schnupfen, Halskratzen, oder Fieber auftreten sollten und Sie befürchten, sich mit dem neuartigen Coronavirus (SARS-Cov-2) angesteckt zu haben: Bitte betreten Sie unsere Einrichtungen nicht! Melden Sie sich unbedingt vorher bei der Einrichtung. So schützen Sie sich und andere. Gegebenenfalls erhalten Sie schon am Telefon den Hinweis auf eine zuständige Stelle für die weitere Abklärung.